Hypnosetherapie. Die Arbeit mit dem Unbewussten

Hypnosetherapie arbeitet mit Anteilen Ihres Unterbewusstseins und kann eine sehr wirkungsvolle Möglichkeit sein, Ressourcen nutzbar zu machen, die im Alltagsbewusstsein oft nicht zur Verfügung stehen. Dabei hilft es oft während eine Therapie, eigene Ressourcen zu stärken und diese in den Alltagskontext zu integrieren. Je nach Situation werden häufig auch Selbstheilungsprozesse aktiviert. Während einer Hypnosetherapiesitzung sind Sie ganz klar, wach und selbstkontrolliert. Ihre Aufmerksamkeit ist nach Innen gerichtet und Sie haben den Eindruck, alles ganz bewusst zu erleben. Das ist typisch für eine Hypnose. Hypnose kann einen direkten Zugang zum Unterbewusstsein eröffnen, der hilft, Veränderungen erfolgreich auf einer tieferen Ebene zu integrieren. Hypnose begleitet Sie bei der Befreiung von alten Gewohnheiten und Verhaltensmustern hin zu einem selbstbestimmten Leben.

 

Während einer Behandlung nutzen wir im therapeutischen Kontext die Dynamik unbewusster, schöpferischer Prozesse, um Veränderungen zu erzielen, Bewältigungen oder idealerweise Heilungen von Krankheiten und Beschwerden  zu erreichen. Dabei hilft berufliches Erfahrungswissen aus einer Vielzahl heilkundlicher Hypnosebehandlungen.


Hypnosetherapie u.a. auch nach Milton Erickson

In der Hypnosetherapie nach Milton Erickson wird von der Annahme ausgegeangen, dass der Patient unbewusst den Weg zu einer optimalen Lösung seiner Probleme kennt.

Der Hypnosetherapeut hilft dem Klienten durch die therapeuthische Hypnose Zugang zu diesem Wissen zu bekommen.

 

Dabei kennt das Unbewusste den Weg zur Problemlösung am besten
In einer Hypnose ist das Unbewusste leichter Zugänglich
Veränderungsprozesse entstehen durch innere Selbstorganisation, ausgelöst durch den Hypnosetherapeuten
Positive Formulierungen unterstützen die Selbstheilungskräfte
Anwendungsbereiche